Von der Geschäftsidee bis zur erfolgreichen Unternehmensgründung begleiten wir sie bei allen Schritten der Existenzgründung. Und auch nach der erfolgreichen Existenzgründung bleibt die Steuerberatung Becher & Richter an Ihrer Seite und hilft Ihnen, das Unternehmen auf Erfolgskurs zu halten und Ihre Ideen weiterzuentwickeln.

Was bedeutet Existenzgründung eigentlich und was kommt auf Sie zu?

Existenzgründung heißt, sie machen sich selbständig und Sie werden ihr eigener Chef sein. Sie geben die Marschrichtung vor. Niemand sagt, wann Sie etwas tun müssen. Deshalb sind Selbstdisziplin, Ausdauer und die Fähigkeit zur Selbstkritik wichtige Tugenden, um als künftiger Unternehmer zu bestehen.
Von der tollen Geschäftsidee bis zur Existenzgründung liegt oft ein steiniger Weg. Viele Fragen wollen beantwortet sein:

  • Welche Bescheinigungen brauche ich von den Behörden?
  • Welche Gesetze und Verordnungen sollte ich kennen und einhalten?
  • Wie funktioniert Buchhaltung oder wer hilft mir dabei?
  • Woher nehme ich das benötigte Startkapital?
  • Gibt es Fördermittel für mein Vorhaben?
  • Was muss ich bei den Kreditverhandlungen mit Banken und anderen Kapitalgebern beachten?

Vorbereitung der Existenzgründung

Bevor ein Zeitplan für die Existenzgründung aufgestellt wird, steht eine umfassende Marktanalyse Ihrer Geschäftsidee sowie die Beurteilung der Chancen und Risiken für eine erfolgreiche Unternehmensgründung. Es ist wie in der Liebe - die Euphorie und das Schwärmen für die Geschäftsidee machen blind, mögliche Risiken werden kaum wahrgenommen, noch in der Tragweite erfasst. Ein erfahrener Steuerberater und Gründungscoach lenkt Ihren Blick auf das Wesentliche, analysiert mit Ihnen die tatsächlichen Marktbedingungen und die Wettbewerbssituation, arbeitet die Einzigartigkeit Ihres Produktes oder Dienstleistung heraus, um die Erfolgsaussichten für das Start-up bzw. Existenzgründung abzuschätzen.

Wahl der Rechtsform für Existenzgründer

Jede Rechtsform hat Vor- und Nachteile für den Inhaber und das Unternehmen. Um die optimale Rechtsform für Ihre Unternehmensgründung zu finden, muss geklärt werden, wie das Startkapital aufgebracht wird, welche Teilhaber am Unternehmen es geben wird und welche Unternehmensgewinne in naher Zukunft zu erwarten sind. Schließlich wollen Sie nicht mehr Steuern an den Fiskus abführen als notwendig.

Startkapital zur Existenzgründung

Als Existenzgründer bzw. Start-up benötigen Sie neben Mut und Ausdauer auch Startkapital, um die Geschäftsidee zu verwirklichen. Sie können auf ausreichende Mittel zurückgreifen, dann sind sie in einer sehr guten Position. Dennoch sollten Möglichkeiten für die Inanspruchnahme von Fördermitteln geprüft werden. Wer aber noch finanzielle Mittel benötigt, kann einen Kredit bei der Bank aufnehmen oder Risikokapital für das Unternehmen erhalten. Der Risikokapitalgeber verlangt oft die Beteiligung am Unternehmen. Ihre Kapitalgeber müssen sie mit Ihrer Geschäftsidee und mit einem sorgfältig ausgearbeiteten Businessplan von Ihrem Unternehmenserfolg überzeugen.

Der Businessplan für Existenzgründer

Der Businessplan ist eine wichtige Informationsgrundlage für Kapitalgeber und die Voraussetzung für die Beantragung von Fördermitteln. Ihnen dient er als Kompass auf dem Weg in die Selbständigkeit.
Im Businessplan wird die Geschäftsidee und was ihre Einzigartigkeit ausmacht, umfassend beschrieben. Der vorhandene Bedarf, die Zielgruppe und die aktuelle Wettbewerbssituation geben erste Hinweise auf die Erfolgschancen. Der Existenzgründer stellt sich vor, legt Erfahrungen und Qualifikationen offen, erläutert seine Motivation für den Weg in die eigene Selbständigkeit. Die Kapitalgeber erwarten gute Kenntnisse zu Markt und Wettbewerb sowie ein ernsthaftes Interesse und den unbedingten Willen, hart für den Unternehmenserfolg zu arbeiten.
Das Finanzierungskonzept ist das Herzstück des Businessplans. Um finanzielle Engpässe in den ersten Wochen nach der Existenzgründung und später zu vermeiden, wird der kurzfristige, mittelfristige und langfristige Kapitalbedarf ermittelt, die Investitionen hinsichtlich Finanzierung und Umsetzung geplant, eine Rentabilitätsvorschau und Ertragsvorschau für die nächsten Jahre erstellt. So erhalten Sie ein solides und tragfähiges Finanzierungskonzept.

Wir unterstützen Sie bei der Existenzgründung:

• Erstellung eines Businessplans
• Auswahl der passenden Rechtsform für das zu gründende Unternehmen
• Finanzierungsberatung
• Fördermittelberatung
• Begleitung zu Bankgesprächen
• Finanz- und Lohnbuchhaltung
• Erstellung der Steuererklärungen der Umsatzsteuervoranmeldung

 

Neueste Artikel 
Arbeitshilfen und Online-Rechner
Wir betreuen Mandanten in:

Bad Schmiedeberg, Bad Liebenwerda, Bitterfeld,
Delitzsch, Eilenburg, Falkenberg, Halle/Saale,
Herzberg, Oschatz, Schkeuditz, Torgau, Wolfen,
Wurzen, Zörbig sowie in anderen Orten
im Saalekreis und Landkreis Nordsachsen.